Netzwerkgipfel 2020

Vom 19.-21. November 2020* wird im Congress Schladming Zukunft geschrieben: 3 Tage und 2 Nächte lang arbeiten maximal 200 Top-Level-Teilnehmer und Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Technik, aus Wissenschaft und Praxis mit Experten und Betroffenen zusammen. Das Thema: Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Internationale Changemaker stehen als Inputgeber und Workshop-Begleiter zur Seite. Die interaktive Moderation funktioniert den Think-Tank zum Do-Tank um. Mit einem klaren Ziel: Impulse setzen, Netzwerke aktivieren und damit neue Konzepte, Produkte und Projekte für die digitale Zukunft des österreichischen Gesundheitswesens zu entwickeln.

*Die vergangenen Tage waren geprägt von einer Reihe von Maßnahmen, um eine Verbreitung von COVID-19 einzudämmen. Aufgrund der derzeitigen Situation kann das Austrian Health Forum nicht wie geplant Anfang Mai stattfinden.

 

Programm

Tag 1

Donnerstag, 19. November 2020

Programm folgt

Tag 2

Freitag, 20. November 2020

Programm folgt

Tag 3

Samstag, 21. November 2020

Programm folgt

Referenten 2020

Hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland werden mit neuen Erkenntnissen und Erfolgsgeschichten Impulse setzen und Wege aufzeigen, wie die Chancen der Digitalisierung auch im österreichischen Gesundheitswesen genutzt werden können.

© Welldone Peter Provaznik

Dipl.-Ing. Mag. Dr. Hans Aubauer, CFA

Generaldirektor Sozialversicherung der Selbstständigen

@ Jakob Glaser

LR Dr. Juliane Bogner-Strauß

Landesrätin Bildung, Gesellschaft, Gesundheit und Pflege

@ Andreas Heddergott TUM

Prof. Dr. med. Alena Buyx

Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin der Technischen Universität München (TUM)

MR Mag. Wolfgang Ebner

Leiter der Abteilung Digitale Strategien und Innovation, IT-Planung und -Controlling, IKT-Management, Support im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Ass.-Prof. Carsten Eickhoff

Head of the Artificial Intelligence Lab at Brown University’s Center for Biomedical Informatics

© Interfoto

Dr. Gordon Euller

Partner APEX Digital Health

© Klaus Ranger

Dr. Irene Fialka

CEO bei INiTS und Managing Partner bei Health Hub Vienna

Univ.-Prof. Dr. Alexander Gaiger

Programmdirektor für E-health, Telemedizin und Komplexitätsforschung MedUni Wien

© PremiQaMed Group / Robert Newald

KR Mag. Julian M. Hadschieff

Vorstandsvorsitzender der PremiQaMed Holding

DI Dr. Johann Harer

Geschäftsführer Human.technology Styria GmbH

© Vinzenz Gruppe / P. Mayr

Dr. Michael Heinisch

Geschäftsführer und Vorsitzender der Geschäftsleitung Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- und Management GmbH

Univ.-Prof. Dr. Katja Hutter

Prof. der Universität Salzburg, Bereich Marketing & Innovation

Mag. Dr. Bernhard Kadlec

Kaufmännischer Direktor des Universitätsklinikums St. Pölten-Lilienfeld

Prim. Doz. Dr. Hannes Kaufmann

Abteilungsvorstand der 3. Medizinischen Abteilung – Zentrum für Onkologie und Hämatologie - am Standort Krankenanstalt Rudolfstiftung, Wiener Krankenanstaltenverbund, und VCC Programmdirektor für IT-Infrastrukturentwicklung

Mag. Dr. Maria Kletecka-Pulker

Direktorin Ludwig Boltzmann Institut Digital Health and Patient Safety

© Foto Fischer

Dr. Bernd Leinich

Geschäftsführer im Gesundheitsfonds Steiermark

© Hans-Jörg Bruckberger

DI (FH) Dr. med. Dr. Franz Leisch

Geschäftsführer der ELGA GmbH

Prof. Dipl.Ing. Dr. techn. Werner Leodolter

CIO der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft m.b.H

Dr. Henrik Matthies

Managing Director - health innovation hub des Bundesministeriums für Gesundheit

Univ.-Prof. Dr. Thomas Pieber

Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin, Medizinische Universität Graz

© Harald Eiesnberger / Roche

Dr. Johannes Pleiner-Duxneuner

Leiter der Personalized Healthcare Unit bei Roche Austria

© Richard Tanzer

Mag. Romana Ruda, MA MBA

Abteilungsleiterin Versorgungsmanagement bei der Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK)

© Nik Pichler

RA Mag. Martin Schiefer

Partner bei Schiefer Rechtsanwälte

@ Furgler

Prim. Priv.-Doz. Dr. med. Walter Schippinger MBA

Ärztlicher Leiter der Albert Schweitzer Klinik, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz

© Bernhard Noll

Ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres

Präsident der Österreichischen Ärztekammer und der Ärztekammer für Wien

LR Univ.-Prof. DI Dr. Bernhard Tilg

Landesrat für Gesundheit, Pflege- und Betreuungseinrichtungen, Wissenschaft und Forschung, SeniorInnen u.a., Land Tirol

Sektionschefin Dr. med. Silvia Türk

Leiterin der Sektion VIII im BMSGPK - Gesundheitssystem

Nicoline Vackerberg, RPt MSc.

Coordinator ESTHER international, Quality manager Region Jönköping Län, Adjunct Jönköping Academy

Kurt Völkl

HR Univ.-Prof. DI Kurt Völkl

Stv. Generaldirektor der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB)

© Klaus Ranger

Dr. Thomas Wochele

Ärztlicher Leister der Caritas Wien

GD Mag. Bernhard Wurzer

Generaldirektor der Österreichische Gesundheitskasse

Teilnehmerinfo und Anmeldung

Aus gegebenem Anlass: Die vergangenen Tage waren geprägt von einer Reihe von Maßnahmen, um eine Verbreitung von COVID-19 einzudämmen. Aufgrund der derzeitigen Situation wird das Austrian Health Forum nicht wie geplant Anfang Mai stattfinden können. Neuer Termin: 19. bis 21. November 2020 im Congress Schladming!

 

Ticketinformation

Ticket-Preis: EUR 1.490,- inklusive Verpflegung an den drei Konferenztagen (exklusive Übernachtung & Frühstück) 

 

Details zu Anreise und Unterkunft

Für die Besucher des Austrian Health Forum wurden Zimmerkontingente im Sporthotel Royer und Stadthotel brunner zu folgenden Konditionen reserviert:

  • Sporthotel Royer**** - Europaplatz 583, 8970 Schladming (gegenüber vom Congress Schladming)
    Zimmer inkl. Frühstück: EUR 111,50 - Kontingent bis 31. Oktober 2020, Buchung unter reservierung@royer.at mit dem Kennwort "Austrian Health Forum"
  • Stadthotel brunner**** - Hauptplatz 14, 8970 Schladming (ca. 9 Gehminuten zum Congress Schladming)
    Zimmer inkl. Frühstück: EUR 99,00 - Kontingent bis 31. Oktober 2020, Buchung unter welcome@stadthotel-brunner.at mit dem Kennwort "Austrian Health Forum"

Die angegebenen Preise verstehen sich pro Person und Nacht inkl. aller Steuern und Nächtigungsabgabe. Stornobedingungen: kostenfreie Stornierung bis 1 Monate vor Anreise, bis eine Woche vor Anreise 70% des Arrangements und in der letzten Woche vor Anreise 90% des Arrangements.

 

DFP Punkte

Das AHF ist von der Ärztekammer für Wien, Referat für ärztliche Fortbildung, approbiert. Teilnehmende Ärztinnen aus ganz Österreich können 19 nicht-medizinische DFP Punkte sammeln. 
Veranstaltungs-ID: 679090 Austrian Health Forum
Telefon: 01/515 01 DW 1243 oder DW 1246
Email: fortbildung@aekwien.at

 

Kontakt

Für Fragen zum Austrian Health Forum steht Ihnen das Team des AHF Kongressbüros gerne zur Verfügung:
office@austrianhealthforum.at
+43 1 890 95 20-50

Pflichtfelder sind mit * markiert

Teilnehmerdaten
Rechnungsadresse

Anmelde- und Zahlungsbedingungen

 

Teilnahme/Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung erfordert die vorherige Anmeldung. Jede Anmeldung ist verbindlich. Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt. Sie erhalten eine gesonderte Bestätigung über die Anmeldung und in weiterer Folge eine Rechnung. Bitte beachten Sie, dass Ihre Teilnahme erst mit Überweisung des Rechnungsbetrags gültig wird.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr ist prompt nach Erhalt der Rechnung zu überweisen. Eine Barzahlung vor Ort ist nicht möglich.

Verhinderung der Teilnahme/Stornobedingungen

Eine Stornierung der Teilnahme ist ausschließlich durch schriftliche Abmeldung an office@austrianhealthforum.at möglich. Stornobedingungen bis zum 30. September 2020: 50% der verrechneten Gebühr, Stornobedingungen ab 1. Oktober 2020: 100% der verrechneten Gebühr. Bei Verhinderung der angemeldeten Person besteht die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu nominieren. Diese ist an office@austrianhealthforum.at bekannt zu geben.

Gemeinsam Visionen umsetzen

Mit Österreichs wichtigsten Partnern im Gesundheitswesen.

Die Sponsoren und Partner des Austrian Health Forum sind mehr als nur Unterstützer: Sie zeigen Engagement und Verantwortung für die Bedürfnisse und Gegebenheiten des Landes, um das österreichische Gesundheitswesen und somit die Gesundheit der Österreicher und Österreicherinnen weiter zu verbessern.

Darüber hinaus arbeiten unsere Partner eng mit den Vertretern aus Politik, Sozialversicherung und Krankenanstalten an den konkreten Anwendungsbeispielen mit, die sich aus den Initiativen des Austrian Health Forum entwickeln.